Aktuelles > In der Winterhallenrunde zweimal gut gespielt, aber verloren

Lobende Worte trösten nicht wirklich, wenn am Ende eine Niederlage steht. So erging es zwei Damenmannschaften letzten Samstag in der Verbandsliga. Vier verlorene Match-Tie-Break's verhinderten gegen starke Gegnerinnen ein besseres Resultat.

1. Verbandsliga: Damen 50 gegen Vorster Wald Kaarst 1:5

Margarete Koch sicherte im Einzel den Ehrenpunkt. Die Doppel Jutta Tondorf/Ursel Niedworok und Margarete Koch/Veronika Hasselmann kämpften sich in den dritten Satz, verloren dann aber jeweils knapp im Match-Tie-Break. So wurde aus einem möglichen Remis doch noch eine klarer Sieg der Gäste.

2. Verbandsliga: Casino Kempen gegen Damen 40 4:2

Regina Vosschulte und Susann Huhn steuerten zwei Einzelsiege bei, Judith Kauter unterlag erst im Match-Tie-Break mit 11:13. Ihr zweiter Match-Tie-Break im Doppel an der Seite von Barbara Jesse blieb ebenfalls in Kempen. Auch der Erfolgsweg von Regina Vosschulte und Susann Huhn endete im Doppel. Unverdient wäre eine Punkteteilung nicht gewesen.


Meinhard Brummack

Veröffentlicht
15:10:21 04.02.2020