Aktuelles > Winterhallenrunde zur Halbzeit ausgeglichen

15 von 29 Spielen sind durch. Mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen ist die Bilanz ausgeglichen.

Bezirksklasse A Gr. 028: GW Schönebeck gegen Damen 40/2 0:6
Sehr gut starteten die Damen 40/2 ins neue Jahr. Carolin Becher und Christina Schönmetzler hatten mit Brigitte Loch und Karen Schmidtke Unterstützung aus der dritten Mannschaft. Sie gaben in den Einzeln und Doppeln nicht einen Satz ab und festigten damit den Platz an der Tabellenspitze.

Bezirksklasse A Gr. 017: Herren 50 gegen GW Stadtwald 5:1

Da wollten die Herren nicht zurückstehen. Auch Wolfgang Homey, Henrik Hoppe, Karsten Schminke und Thorsten Rauhut erklommen mit dem souveränen Sieg Rang eins in der Gruppe.

1. Verbandsliga: Damen 50 gegen Crefelder HTC 3:3
Den ersten Punkt fuhren die Damen 50 ein. Margarete Koch und Angelika Prager gewannen ihre Einzel klar, Ulrike Woestmann und Gloria Gehlen mussten sich den um je drei LK-Punkte besseren Crefelderinnen beugen. Das Doppel Angelika Prager/Veronika Hasselmann sicherte das Remis.

2. Verbandsliga: ASC Ratingen-West gegen Damen 40 5:1
Oben ist die Luft dünner. Diese Erfahrung machten die Aufsteiger der letzten Wintersaison gegen eine um gleich 17 Leistungsklassenpunkte stärkere Mannschaft aus Ratingen. Dabei gelang Barbara Jesse immerhin ein Achtungserfolg gegen ihre deutlich höher eingestufte Gegnerin. Susann Huhn, Judith Kauter und Susanne Held waren chancenlos, im Doppel konnte auch Christina Schönmetzler zu keiner Ergebnisverbesserung beitragen.

Bezirksklasse A Gr. 027: Damen 40/3 gegen GW Stadtwald 1:5
Die erste Mannschaft aus Stadtwald war dann doch zu stark für die dritte vom Volkswald. Akiko Herfeldt holte im Einzel den Ehrenpunkt. In den Doppeln hielten Katrin Hoppe/Andrea Milkereit und Brigitte Loch/Akiko Herfeldt das Geschehen lange offen, konnten die Niederlage aber nicht abwenden.


Meinhard Brummack

Veröffentlicht
13:04:24 22.01.2020