Home > Aktuelles > Newsmeldung

Nordic Walker an der Heimat-Krippe Werden-Land


Foto (privat): "Heidhauser Stockenten" an der Krippe
 
Schon 14 Jahre sind die "Heidhauser Stockenten" unterwegs. Zum Jahresende besucht die Nordic-Walking-Gruppe des TC Am Volkswald traditionell den Adventbasar St. Kamillus und den Weihnachtsmarkt in Werden. Seit ein paar Jahren zeigen Mitglieder des sportlichen Kreises zur Weihnachtszeit aber auch ihre festlich geschmückten Räume. So präsentierte Heiner Kliem seine vor über 40 Jahren selbst angefertigte mannshohe Pyramide oder Karin Bloemer ihr verschneites Weihnachtsdorf. Letzten Sonntag stand ein Krippenbesuch an. Meinhard Brummack, einer der Gründerväter und Routenfinder der Walker, hatte eingeladen, seine Jahr für Jahr leicht veränderte Krippenlandschaft im aktuellen Aussehen zu besuchen. Auf zwei Quadratmetern haben nach der Kuh für Heidhausen (Kuh-Haitzen) nun mit dem Pferd für Holsterhausen (Patz-Holsterhusen), dem Schwein für Fischlaken (Ferkes-Feschlaken) und der Ziege für Hamm (Hippen-Hamm) alle Wappentiere der ehemaligen Bürgermeisterei Werden-Land ihren Platz gefunden. Das Wunder der Heiligen Nacht ist damit in einer Heimat-Krippe dargestellt. Die heilige Familie dominiert natürlich, Engel, Ochs und Esel, Hirten, Schafe oder die anreisenden drei Könige/Weisen kommen nicht zu kurz bei den über 40 Figuren aus Kunstharz, Holz und Stoff.

Der kleine Sektempfang mit 18 Nordic Walkern, die reichlich Süßes im Gepäck hatten, übertraf den sportlichen Teil deutlich.

Friedvolle und besinnliche Feiertage!

Meinhard Brummack




Veröffentlicht
09:46:45 24.12.2019