Home > Aktuelles > Newsmeldung

Medenspiele 2019 - 1. u. 2. Woche

An den ersten Maitagen beginnen alljährlich die Medenspiele im Tennis. Der TC Am Volkswald, mit 14 Mannschaften im Verband und auf Bezirksebene vertreten, legte in den ersten beiden Wochen mit 9 Erfolgen einen guten Start hin. Die U 15 hatte vorgelegt. Einige Teams mussten schon zweimal ran. Seit zwei Jahren kann man sich bei entsprechender Voraussetzung auch untereinander helfen.

Bezirksklasse B: Damen 40/2 gegen TV Rellinghausen/2 5:4
Judith Kauter, Kirsten Lammers und Martina Langenhorst egalisierten mit klaren Siegen die knappen Niederlagen von Sylvia Gottlob, Brigitte Loch und Barbara Jungclaus, so dass die Doppel entscheiden mussten. Martina Langenhorst/Akiko Herfeldt unterlagen nach großem Kampf knapp im Match-Tie-Break. Judith Kauter mit Sylvia Gottlob und Susanne Held mit Brigitte Loch holten die erforderlichen Punkte zum Gesamtsieg.

Bezirksklasse B: TC Schellenberg gegen Damen 40/2 2:7

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel schafften Christina Schönmetzler, Judith Kauter, Anja Sander, Kirsten Lammers, Jin-Suk Kim und Akiko Herfeldt. Im Doppel stießen noch Susanne Held und Anja Aich zum Team. 5 Einzel- und 2 Doppelpunkte gingen an die Volkswälderinnen.
 
Bezirksliga: TV Rellinghausen/1 gegen Damen 40/1 2:7
Die erste Mannschaft der Damen 40 trat zum Auftakt in Rellinghausen an. Kathrin Knau, Carolin Becher, Susann Huhn, Britta Bröders und Andrea Milkereit sorgten schon nach den Einzeln für den Sieg. Die Doppel Barbara Jesse/Britta Bröders und Carolin Becher/Andrea Milkereit stellten das souveräne Endergebnis her.

Bezirksliga: Essen-Süd gegen Damen 40/1 9:0
Weniger gut lief es im zweiten Spiel Am Krausen Bäumchen. Gegen den Ligafavoriten gab es eine glatte Niederlage. Für Kathrin Knau und Andrea Milkereit halfen Judith Kauter und Sylvia Gottlob aus.

1. Verbandsliga: Vorster Wald Kaarst gegen Damen 55 5:4
Drei verlorene Match-Tie-Breaks besiegelten am Niederrhein die unglückliche Auftaktniederlage. Wegen Regens brauchte man zwei Spieltage. Margarete Koch, Veronika Hasselmann und Ulrike Woestmann machten die Punktverluste von Jutta Tondorf, Ursel Niedworok und Brigitte Buron noch wett, aber in den Doppeln reichte der Sieg von Margarete Koch/Gloria Gehlen allein nicht.

1. Verbandsliga: TSC Hilden gegen Damen 55 4:5
Mit gleicher Besetzung ging es in Runde zwei nach Hilden. Einzelsiege von Margarete Koch, Veronika Hasselmann und Ursel Niedworok führten erneut zum 3:3. Dieses Mal waren aber zwei Doppel erfolgreich. Jutta Tondorf/Ursel Niedworok und Margarete Koch/Gloria Gehlen holten die erforderlichen Matchpunkte, Veronika Hasselmann/Brigitte Buron verloren knapp im Match-Tie-Break.

Bezirksklasse B: VfB Frohnhausen gegen Herren 40 0:9

In Frohnhausen gab es einen Kantersieg. Dirk Thüning, Michael Jesse, Andreas Unterstell, Wolfgang Homey, Mike Held und Oliver Winter ließen in Einzel und Doppel nichts anbrennen, auch wenn zweimal der Match-Tie-Break bemüht werden musste.

Bezirksklasse B: TC Stoppenberg gegen Herren 40 5:4
Beim zweiten Auftritt gewannen Dirk Thüning, Henrik Hoppe und Marcin Mrozowski ihre Einzel zum 3:3-Zwischenstand. Dirk Thüning/Mike Held holten souverän Punkt Nr. 4. Zwei verlorene Match-Tie-Breaks von Leif Haferkamp im Einzel und Achim Rode/Eckart Aich im Doppel ließen den Gesamtsieg allerdings nicht mehr zu.

Bezirksklasse B: TIG Oststadt gegen Herren 50 1:8
Die neu gegründete Mannschaft zeigte gleich im ersten Spiel, was in ihr steckt. Andreas Unterstell, Mike Held, Karsten Schminke, Eckart Aich, Dirk Geismar und Harald Sonnenschein gewannen fünf Einzel und alle drei Doppel.

Bezirksklasse A:  Herren 60 gegen TIG Heegstraße 7:2
Einen gelungenen Einstand feierten auch die Herren 60. Wolfgang Rossbach, Harald Sonnenschein, Domenico Bellissimo, Artur Thomas und Ulrich Bordt schafften schon in den Einzeln die Voraussetzungen für den Sieg. Da war die knappe Niederlage von Wolfgang Liebenau mit 9:11 im Match-Tie-Break zu verschmerzen. Die Doppel Wolfgang Rossbach/Artur Thomas und Harald Sonnenschein/Ulrich Bordt erhöhten noch auf 7:2.

1. Verbandsliga: Herren 70 gegen Meiderich 03 4:2
Die Älteren aus der spielfreien Mannschaft Herren 65 kompensierten den Krankenstand der 70er. Jürgen Hilfer mit 6:3, 7:6 und Meinhard Brummack mit 2:6, 6:4, 10:6 schafften das 2:2 nach den Einzeln. Günter Kowalski verlor knapp, Heinz Thiemann erst im Match-Tie-Break gegen einen um 6 LK-Punkte höher eingestuften Duisburger. Das Doppel der Stammspieler Harry Engelhardt/Axel Haase brachte mit einem klaren Erfolg die 3:2-Führung. Dadurch beflügelt drehten Heinz Thiemann/Jürgen Hilfer noch ihr Spiel und erkämpften im Match-Tie-Break mit 10:6 den zuvor nicht erwarteten Sieg.

1. Verbandsliga: BW Heiligenhaus gegen Herren 75 5:1

Guten Mutes fuhren Hugo Korte, Otto Penquitt, Manfred Giese, Ulrich Bordt, Peter Abe und Ernst-Hermann Brosch in die Nachbarstadt. Auf dem Platz lief es dann weniger gut. Dank Manfred Giese gab es immerhin einen Ehrenpunkt.

Heimspiele 3. Woche, 13. - 19. Mai:
Montag, 16 Uhr, Bezirksklasse A, Junioren U 12 ./. TC Bredeney
Dienstag, 10 Uhr, 1. Verbandsliga, Herren 65 ./. BW Issum
Dienstag, 10 Uhr, 1. Verbandsliga, Herren 75 ./. DSD Düsseldorf
Dienstag, 14 Uhr, 2. Verbandsliga, Damen 60 ./. TC Raadt
Freitag, 16 Uhr, Bezirksklasse A, Juniorinnen U 15 ./. PSV Essen
Samstag, 9 Uhr, Bezirksliga, Junioren U 15 ./. TC Schellenberg
Samstag, 14 Uhr, 1. Verbandsliga, Damen 55, ./. Eintracht Duisburg
Meinhard Brummack

Veröffentlicht
18:40:03 13.05.2019