Home > Aktuelles > Newsmeldung

Winterhallenrunde beendet, Damen 40/1 steigen auf

Die Winterhallenrunde 2018/2019 im Tennis-Bezirk 5 Essen/Bottrop endete am letzten Märzwochenende. Von sechs gestarteten Mannschaften des TC Am Volkswald mussten zwei nochmals alles geben.

Die Damen 40/2 erzielten in der Besetzung Britta Bröders, Katrin Hoppe, Karen Schmidtke und Brigitte Loch mit einem 3:3 gegen die Spielerinnen des Werdener TB einen versöhnlichen Abschluss.

Die Damen 40/1 führten vor dem Spieltag die Tabelle an, allerdings punktgleich mit dem TC Bredeney. In der Halle des TVN-Tennis-Zentrums an der Hafenstrasse war deren Spiel mit einem 6:0-Sieg bereits zu Ende, ehe die Volkswälderinnen gegen PSV Essen den ersten Ball schlugen. Der Druck war also groß. Nach Siegen von Kathrin Knau, Barbara Jesse und Judith Kauter stand es 3:1. Erst die Doppel sollten die Entscheidung bringen. Kathrin Knau und Barbara Jesse gewannen ihr Match 6:3, 6:3. So kam es auf Christina Schönmetzler und Susanne Held an, den so wichtigen fünften Matchpunkt zu holen. Ihr Spiel war von unglaublicher Dramatik geprägt. 1:1 stand es nach zwei Sätzen und im Match-Tie-Break lagen beide schon 3:9 hinten. Doch zu keinem Zeitpunkt gaben sie sich verloren. Mit einer physischen und psychischen Meisterleistung holten sie Punkt für Punkt auf und gewannen schließlich noch 11:9.

Damit verbuchten die Damen vom Volkswald zwei Sätze mehr auf ihrem Konto und blieben hauchdünn vor dem TC Bredeney. Im nächsten Winter wird dann eine Klasse höher in der Verbandsliga des Tennisverbandes Niederrhein um Punkte gekämpft. Zu diesem kaum erwarteten Erfolg hatten in den Spielen zuvor auch die Spielerinnen Regina Vosschulte, Susann Huhn, Britta Bröders und Karen Schmidtke beigetragen.


Meinhard Brummack
 
Foto (privat): Aufstieg mit Sekt feierten Christina Schönmetzler, Kathrin Knau, Britta Bröders, Barbara Jesse, Regina Vosschulte und Susanne Held (v.l.n.r.)

Veröffentlicht
14:06:18 02.04.2019