Home > Aktuelles > Newsmeldung

Weihnachtsgruß des Vorstands und Grüße zum Jahreswechsel 2015/16

Liebe Mitglieder und Freunde des TC Am Volkswald,

wie wir es in der Weihnachtszeit 2015 erstmals getan haben, möchten wir auch in diesem Jahr wieder einen Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse des abgelaufenen Jahres halten und den Mitgliedern einen herzlichen Gruß zur Weihnachtszeit senden.

Begonnen hatte das Jahr 2015 mit der Modernisierung der Plätze 1-3. Wir hatten alles so geplant, dass die Plätze vor Beginn der Freiluftsaison fertig werden sollten. Das hat auch tadellos geklappt. Unsere Mitglieder konnten praktisch vom ersten Frühlingssonnenschein an auf den neuen Plätzen spielen.  Besonders loben möchten wir in dem Zusammenhang den Muskeleinsatz unserer Herren 40, die in zahllosen Fuhren den „Abraum“ weggekarrt und für Ordnung rund um die neuen Plätze gesorgt haben. Nicht nur hier, auch in vielen anderen Fällen zeigt es sich, dass ein gedeihliches Clubleben ganz wesentlich vom freiwilligen Einsatz der Mitglieder lebt. Wie sähen zum Beispiel unsere Grünanlagen aus, wenn nicht die fleißigen Damen, die Sabine Jesse regelmäßig um sich schart, für Ordnung, Rosenschnitt und allgemeine Sauberkeit sorgen würden? Auch wenn wir hier nicht jeden Einzelnen namentlich aufführen können, der sich auf unterschiedlichste Weise für unseren Club einsetzt – der Vorstand weiß um Euern/Ihren Fleiß und möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Welche Highlights gab es in diesem Jahr? Es gab es wieder viele Veranstaltungen wie das Ostercamp, das Pfingstturnier, den Generationencup, zwei Feriencamps, ein Törtchenturnier und ein LK-Turnier. Den Mitgliedern, die die Organisation der einzelnen Turniere durchgeführt haben, sei hier herzlich gedankt. Über die Medenspiel-Saison wird der Sportwart auf der nächsten Mitgliederversammlung eingehend berichten.

Einen weiteren Dank möchten wir auch unseren beiden Pietros zukommen lassen, die stets für gute Speisen und Getränke sorgen und immer ein freundliches Lächeln für uns haben. Allerdings, das darf nicht verschwiegen werden, hat die Nutzung der Clubgastronomie noch Luft nach oben. So mancher kommt, spielt sein Doppel oder Mixed, duscht sich und fährt nach Hause. Davon kann kein Wirt leben. Dabei sind unsere Räumlichkeiten wirklich ansprechend, die Speisekarte bietet für jeden etwas und das Bier und die Weine, die Pietro bereit hält, sind exzellent. Auch für Familienfeste, Kindergeburtstage und dergleichen bietet sich unser Clubhaus an. Wir sind froh, dass wir so gute und freundliche Clubwirte haben und möchten an dieser Stelle an alle appellieren, im Clubhaus einzukehren, zu verweilen und auch etwas zu verzehren. Der Vorstand möchte keine Gastronomieumlage erheben, wie es in manchen Clubs gängige Praxis ist. Wir setzen auf die Einsicht und Mithilfe unserer aktiven und passiven Mitglieder und hoffen, dass wir nicht enttäuscht werden. Ankündigen können wir in diesem Zusammenhang, dass es vom nächsten Jahr an einige Ergänzungen in der Speisekarte geben wird. So wollen unsere Pietros in Zukunft jeden Donnerstag zum Schnitzeltag und jeden Sonntag zum Familientag machen mit entsprechenden Angeboten für die Kinder. Näheres werden wir unseren Mitgliedern Anfang des Jahres mitteilen. Über Weihnachten macht aber Pietro Ferien – das Clubhaus bleibt deshalb vom 24.12.2015 bis zum 4.1.2016 geschlossen.

Die meisten haben es sicher bemerkt - wir haben in unserem Clubhaus neue Fenster. Abgesehen davon, dass es an zwei Fenstern regelrecht hineinregnen konnte, war es an den alten Fenstern lausig kalt und der Heizaufwand war entsprechend hoch. Jetzt haben wir Fenster mit hoher Wärmedämmung und doppeltem Sicherheitsglas. Auch die Fensterbänke, von denen einige gebrochen waren, wurden erneuert und die vorgehängte Verkleidung neu ausgerichtet. Dadurch bekommen die Heizkörper einen besseren Luftaustausch. Wer in den letzten Tagen im Clubhaus war, hat sicher bemerkt, dass die Raumtemperatur angenehm ist und es keiner Stelle mehr zieht. Dank des Zuschusses der Stadt ließ sich das Ganze auch noch gut finanzieren.

Ein Wort noch zu unseren neuen Nachbarn im Flüchtlingsdorf. Das Zusammenleben hat sich als völlig unproblematisch erwiesen. Die neuen Nachbarn respektieren unsere Anlagen, keiner macht sich an unserem Eigentum zu schaffen und wenn man ihnen begegnet, sind sie freundlich und zurückhaltend. Am Sonntag, dem 29.11.2015 hat unser Trainer Markus zusammen mit seiner Frau Karen, seinem Trainerkollegen Orlando und unserem Clubmitglied Katharina Hoppe ein Schnuppertraining mit Flüchtlingskindern gemacht. Zwei Stunden lang wurde miteinander gespielt und es hat allen riesigen Spaß gemacht. Als es vorbei war, wünschten sich die Kinder, es möge am nächsten Tag gleich weitergehen. Die Fortsetzung gab es eine Woche später – da kam der Nikolaus zu den Kindern und hat sogar mit ihnen Tennis gespielt.

Zum Schluss noch ein Hinweis auf die nächste Mitgliederversammlung. Da wir beabsichtigen, im nächsten Frühjahr den Trainingsplatz, der sich in einem desolaten Zustand befindet, ebenfalls mit dem neuen Sportas-Belag zu versehen und diese Investition 10.000€ übersteigt (Antrag auf Zuschuss durch die Stadt ist gestellt), benötigen wir hierzu die Genehmigung der Mitglieder. Da wir die Bestellung rechtzeitig tätigen wollen, damit der Platz zum Beginn der Freiluftsaison fertig ist, wollen wir die nächste Mitgliederversammlung bereits Ende Februar durchführen. Die Einladung hierzu wird rechtzeitig verschickt.

Zum Schluss möchten wir allen Mitgliedern und Freunden des TC Am Volkswald ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2016 wünschen


Für den Vorstand des TC Am Volkswald

              

Heinz Thiemann, 1. Vorsitzender          Hermann Toll, Schriftführer

Veröffentlicht
09:57:24 15.12.2015