Home > Aktuelles > Newsmeldung

Viertes Volkswälder LK-Turnier hatte 27 Vereine zu Gast

Am 18. und 19. Juli veranstaltete der Tennisclub Am Volkswald sein viertes offenes LK-Turnier für Frauen und Männer, die eine Verbesserung ihrer Leistungsklasse anstrebten. Turnierleiterin Diana Hömke und Vereinspräsident Heinz Thiemann zeigten sich nach Durchsicht der Anmeldungen erfreut, dass 27 Vereine aus Essen, dem weiteren Ruhrgebiet, vom Niederrhein, dem Bergischen Land und sogar aus Kassel vertreten waren.

Die vom Verband vorgegebenen Regeln sind inzwischen allen Tennisspielenden bekannt und den reibungslosen Ablauf der insgesamt 76 Spiele garantierte Diana Hömke mit ihrem Team von "tennis-management.net". Bei strahlender Sonne wurden Samstag sämtliche Plätze der herrlich am Rande des Volkswaldes gelegenen Sportanlage durchgängig bis in die späten Abendstunden genutzt, viele Tenniscracks durften gleich zweimal ihre Künste zeigen. In sieben Konkurrenzen entschieden die Erstrundenspiele über den Verbleib in der Hauptrunde. Auch in der Nebenrunde ging es um Sieg und Punktesammlung für die Steigerung der persönlichen Leistungsklasse.

Am Sonntag standen Halbfinal- und Finalspiele in Haupt- und Nebenrunde an. Regenwolken zogen bedrohlich über Tennisfans hinweg, schütteten sich freundlicherweise erst in anderen Regionen aus. Ohne Unterbrechung ging es also in die Dämmerung, bis der letzte Ballwechsel das rundum gelungene Turnier beendete.

Hier die Geehrten der Hauptrunde: Dominik Thomas (ETB), Herbert Flis (WTB), Kai Grulke (TC Schellenberg), Heinz Thiemann (TCaV), Eberhard Haberkern (WTB), Susanne Kuhl (TC Essen-Süd) und Kathrin Knau (TCaV). In der Nebenrunde siegten: Nikolaj Zander (TV Eintracht Frohnhausen), Michael Westen (TG Hiddinghausen), Eckard Aich (TCaV), Kurt Rosmanek (PTSV Essen), Hans-Werner Langensiepen (SV GWR Büderich), Ursel Niedworok (TCaV) und Marion Sievering (TV Rellinghausen). Auch einige der im Finale Unterlegenen waren zufrieden, hatten sie doch mit der gesteigerten Leistungsklasse schon vorher ihr Ziel erreicht. Da teilweise auch der dritte Platz ausgespielt wurde, sah man vielfach in strahlende Gesichter.

Nach Spielende ehrte Heinz Thiemann Siegerin und Sieger sowie Zweitplatzierte nicht allein mit lobenden Worten. Ein Griffband gab es für sichere Schlägerhaltung und das T-Shirt des TC Am Volkswald möge daran erinnern, wo der Sieg errungen wurde.

Viel Lob für die Clubanlage mit dem auf drei Plätzen neuen Belag Tennis-Force ES (Elastic Slide), die mit einer Sonderkarte überraschende Gastronomie von Pietro Arcoria sowie die professionelle Turnierleitung von der jungen Mutter Diana Hömke gab es vor allem von auswärtigen Spielerinnen und Spielern, die erstmals beim Tennisclub Am Volkswald zu Gast waren. So dürfte das fünfte Volkswälder LK-Turnier im nächsten Jahr sicherlich folgen.

Meinhard Brummack

Veröffentlicht
16:22:58 27.07.2015