Home > Sport > Platzordnung

Platzordnung

Platzordnung und Platzregeln

1.      Spielberechtigung
Spielberechtigt sind alle Mitglieder des TC am Volkswald e.V.

1.1   Aktive Mitglieder sind stets spielberechtigt.

1.2   Passive Mitglieder können 10-mal im Jahr kostenlos spielen, darüber hinaus gegen Zahlung
von jeweils einer Platzgebühr in Höhe von 10,00 EUR.

1.3   Gastspieler dürfen nur in Begleitung eines Mitglieds die Tennisplätze benutzen.
Die Gastgebühr beträgt pro Spielstunde und je Gast 10,00 EUR und ist vor Spielbeginn beim
Clubwirt zu entrichten.

 

2.      Spielbetrieb
Die Tennisplätze dürfen ausnahmslos nur mit Tennisschuhen betreten werden. Jeder Spieler hat die Platzpflegevorgaben zu beachten.

2.1   Bei vollständiger Platzbelegung darf nur eine Stunde bis zur nächsten vollen Stunde gespielt
werden. Dies gilt für Einzel- und Doppelspiele.

2.2   Neue Spieler müssen sich bei Vollbelegung bei den Spielern am Platz anmelden.

2.3   Sofern noch ein Platz frei ist, muss dieser von den neuen Spielern benutzt werden. Eine Anmeldung ist insoweit nicht möglich. Wird der reservierte Platz nicht innerhalb von 5 Minuten
nach Ablauf der vollen Stunde von den neuen Spielern genutzt, verfällt die Reservierung.

2.4   Ein freier Platz kann bei Betreten der Anlage durch Ablegen eines Schlägers auf der Bank oder
von innen am Zaun reserviert werden. Spätestens 10 Minuten nach Ablegen des Schlägers ist
der Platz zu bespielen, ansonsten verfällt die Spielberechtigung. Es darf nur ein Platz durch
Ablegen des Schlägers reserviert werden.

2.5   Auf den Plätzen Nr. 5, 6 und 7 haben Trainerstunden Vorrang vor dem allgemeinen Spielbetrieb (siehe auch Belegungsplan). Auf dem Jugendtennisspielplatz Nr.7 haben Trainerstunden
Vorrang. Jugendliche und Kinder haben sodann Vorrang vor dem allgemeinen Spielbetrieb.
Medenspieltermine und Clubveranstaltungen sowie Sonderveranstaltungen haben Vorrang
auf sämtlichen Plätzen vor Trainerstunden und dem allgemeinen Spielbetrieb. Die entsprechenden Termine werden auf der Clubhomepage bekannt gegeben.

2.6    Sonderveranstaltungen wie z.B. Freundschaftsturniere einzelner Mannschaften mit anderen
Vereinsmannschaften müssen mit dem Vorstand abgestimmt und von diesem genehmigt
werden. Entsprechende Anfragen sind über den Sportwart an den Vorstand zu richten.

Im Übrigen wird im Interesse des gesamten Tennisclubs an die Fairness aller Spielerinnen und Spieler appelliert.